Sieg im Stadtderby full screen background image
Montag, 07 Mai 2018 11:28

Sieg im Stadtderby

Ole Kuchenbecker war kaum zu stoppen Ole Kuchenbecker war kaum zu stoppen Roberto Seidel - instagram.com/R.Seidel_Imagery

Hamburg - Am vergangenen Samstag gewannen die Hamburg Young Huskies das erste Stadtderby der Saison gegen die Hamburg Junior Devils mit 35:21. 

"Die Devils waren der erwartet schwere Gegner." So fiel die Bilanz von Huskies Head Coach Sebastian Schulz direkt nach dem Spiel aus. Zuvor lieferten sich die beiden Hamburger Teams einen offenen Schlagabtausch. Bei sonnigen 23 Grad zeigten beide Mannschaften von Anfang an, dass sie sowohl in der Offense als auch in der Defense stark aufgestellt sind. In den jeweils ersten Angriffsserien kam für beide Teams nichts zählbares heraus, bevor die Young Huskies dann in Form von Quarterback Felix Hamelmann, der aus kurzer Distanz in die Endzone lief, zum ersten Mal punkten konnten. Anschließend konnte Safety Markus Rathje einen geblockten Punt direkt in die Endzone zurücktragen und baute die Führung so auf 14:00 aus. Im zweiten Quarter kamen die Junior Devils jedoch auch mit ihrer Offense in Schwung und glichen durch zwei Drives aus. Im nächsten Angriff der Devils gelang es Defensive Tackle Hiswill Awuah ein Fumble zu erzeugen und so war die Offense der Huskies kurz vor der gegnerischen Endzone wieder am Ball. Dies nutze Hamelmann, der Ole Kuchenbecker in der Endzone zur erneuten Führung fand. Kurz vor der Halbzeit glichen die Junior Devils erneut durch einen langen Drive aus und so stand es zur Halbzeit 21:21. 

In der zweiten Halbzeit verschob sich das Momentum dann auf die Seite der Huskies und die Defense zeigte sich gewohnt stark, indem sie keine weiteren Punkte der Devils zuließen. Zeitgleich konnte die Offense jedoch auch nicht zu weiteren Punkten kommen. Erst Mitte des dritten Quarter gelang es Linebacker Norman Braasch einen Ball der Devils abzufangen und 40 Yards zum Touchdown zurück zu tragen. Im vierten Viertel war es dann erneut Ole Kuchenbecker der einen Pass durch den Ersatz-Quarterback Djamal Heine zum 35:21 Endstand fing. 

"Die Devils konnten sich in der ersten Halbzeit durch drei Big-Plays sehr gut ins Spiel bringen. Von daher bin ich sehr zufrieden, dass unser Coachingstaff in der Halbzeit die richtigen Adjustments machen konnte und so die zweite Halbzeit deutlich verlief", so Schulz. "Das Spiel war ein wirklich tolles Spiel für Hamburg. Kämpferisch, hochklassig aber ohne die von vielen immer erwartete und unnötige Rivalität. Die U17 Auswahl trägt langsam Früchte, weil die Spieler sich bereits untereinander kennen und respektieren."

Mit dem nun dritten Sieg in drei Spielen stehen die Hamburg Young Huskies weiterhin auf dem ersten Tabellenplatz der Gruppe Nord. Am kommenden Sonntag, den 13.5. bestreiten die Young Huskies dann ihr erstes Heimspiel der Saison gegen die Berlin Rebels. Kickoff ist am Tribünenweg um 15 Uhr. 

 

Punkte für die Huskies:

Ole Kuchenbecker 14 (2 TD, 1 2pt-Conv)
Markus Rathje 9 (1 TD, 3 PAT)
Norman Braasch 6 (1 TD)
Felix Hamelmann 6 (1 TD)

twitter share
© 2018 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top