full screen background image

Young Huskies verlieren Hitze-Match in Schwäbisch Hall

Gegen die starke Unicorns-Abwehr gab es für die Young Huskies kaum ein Durchkommen Gegen die starke Unicorns-Abwehr gab es für die Young Huskies kaum ein Durchkommen Daniela Heinrich

Hamburg – Es hat nicht sollen sein: Die Hamburg Young Huskies verlieren ihr Playoff-Viertelfinale der GFL Juniors bei den Schwäbisch Hall Unicorns mit 40:14 und sind damit im Rennen um den Junior Bowl leider ausgeschieden. 

Doch trotz der Niederlage zog Headcoach Sebastian Schulz ein absolut positives Saisonfeedback: „Dieses Jahr war sehr intensiv, vor allem auch, weil die Gegner sehr stark waren. Wir sind unter den besten acht Teams in Deutschland gelandet, haben in Hall ein super Spiel hingelegt. Der Saisonabschluss war schon beeindruckend“.

Bei Temperaturen von über 30 Grad mussten die jungen Schlittenhunde in Baden-Württemberg von Anfang an einem Rückstand hinterherlaufen. Hall punktete schon mit dem ersten Drive, das Laufspiel der Schwaben war an diesem Tag danach für die Young Huskies kaum zu stoppen. Im Gegenzug gelang den Hamburgern nur zwei Punkte durch einen Safety. Zur Pause führte Hall bereits mit 20:2, diesen Vorsprung ließen sich die Unicorns nicht mehr nehmen, auch wenn den Huskies noch zwei Touchdowns gelangen.

Für die GFL-Juniors ist die Saison damit vorbei. Die U19-Prospects, das zweite A-Jugend-Team der Huskies, hat hingegen in der Oberliga noch einige Spiele vor sich. „Das Prospects-Team zu gründen war das beste, was wir machen konnten“, so Sebastian Schulz. „Die jüngeren Spieler spielen jetzt mit den Prospects noch eine weitere Saison und können so Erfahrung sammeln.“ Auch für die Seniors, für die das Match in Schwäbisch Hall das letzte Jugendspiel war, geht es weiter. Sie rücken in den Herrenkader der Huskies auf und können demnächst schon ein wenig GFL-Luft schnuppern...

Scores Hamburg Young Huskies:
Tobias Nill – 6
Benjamin Hamelmann – 6
+ Safety (2)

twitter share
© 2017 Hamburg Huskies American Sports e.V.
Back to Top